Solar- und Windenergieproduktion der Schweiz im europäischen Vergleich 2017

SES-Studie «Solar- und Windenergieproduktion der Schweiz im europäischen Vergleich 2017»

Mai 2018 - Die Schweizerische Energie-Stiftung SES hat eine Analyse zur Stromproduktion aus Solar- und Windkraftwerken von 29 europäischen Ländern erstellt. Diese zeigt auf, dass die Schweiz auch im Jahr 2017 keine Plätze gut gemacht hat und die Stromproduktion aus Wind und Sonne nach wie vor gering ist.

Seit Jahren bewegt sich die Schweiz im europäischen Vergleich auf den unteren Rängen bezüglich der Solar- und Windenergieproduktion. Obwohl die geografischen Rahmenbedingungen hierzulande ideal für die Produktion neuer erneuerbarer Energien sind, geschah der Ausbau im Vergleich zu den umliegenden Ländern langsamer.

Ländervergleich 2017

Damit die teilweise sehr verschiedenen europäischen Länder verglichen werden konnten hat die SES die pro-Kopf-Produktion verwendet und die Produktion in Relation zum jeweiligen Stromverbrauch gesetzt. Die Ergebnisse zeigen auf, dass die Schweiz auch im Jahr 2017 keine Plätze gut gemacht hat und die Stromproduktion aus Wind und Sonne nach wie vor gering ist. Gründe dafür werden im Fördersystem für neue erneuerbare Energien gefunden. Damit die Energiewende in der Schweiz weiter und vor allem rascher vorangetrieben werden kann, ist ein neues Strommarktdesign unumgänglich. Die vorliegende Kurzstudie gibt eine Übersicht der wichtigsten Resultate wieder und erläutert das Vorgehen sowie die verwendeten Quellen.

 

Download

 

Weitere Informationen

Moritz Bandhauer

Moritz Bandhauer

SES-Projektleiter Ländervergleich 2017
Tel. 044 275 21 29 
Mail: moritz.bandhauer@energiestiftung.ch

Zurück

Kontakt

Valentin Schmidt

Valentin Schmidt
Leiter Politik & Kommunikation

044 275 21 23
E-Mail