Hochwasserstudie geht in Fragezeichen unter

Heute hat das Bundesamt für Umwelt (BAFU) die lang erwartete Studie zur Gefährdungsbeurteilung durch Extremhochwasser an Aare und Rhein (EXAR) publiziert. Das ENSI bestätigt bereits heute die Sicherheit der Schweizer AKW und fordert die Aktualisierung der Hochwassernachweise für Beznau und Gösgen innert weniger Monate. Die SES bezweifelt die ernsthafte Auseinandersetzung mit den Ergebnissen der EXAR-Studie.

Weiterlesen …

 

Fokus Frankreich

Mit der Artikelserie «Fokus Frankreich: Nation Nucléaire» wirft die SES einen Blick über die Grenze auf unseren französischen Nachbarn, die Atomnation par excellence.

Weiterlesen …

AKW Beznau jahrzehntelang ohne Erdbebenschutz

Letzte Woche hat das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI) seine Stellungnahmen zu einem ersten Teil der Erdbebensicherheitsnachweise der Schweizer AKW-Betreiber veröffentlicht. Die Nachweise wurden im Nachgang an die Katastrophe von Fukushima 2011 eingefordert. Das wiederkehrende Urteil des ENSI lautet: Alles sicher, alles gut. Die Überprüfung der vollständigen Nachweise steht jedoch noch aus. Die SES kritisiert diese vorauseilende positive Beurteilung.

Weiterlesen …

Raumplanung: Sonnenenergie auch ausserhalb von Siedlungen ernten

Renommierte Rechtsexpertinnen und -experten beleuchten im Auftrag von Swissolar, der Schweizerischen Energie-Stiftung SES und in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften ZHAW drei raumplanerische Bereiche – Lärmschutzwände, Bauten in der Landwirtschaftszone sowie den alpinen Raum – und zeigen auf, welche Zielkonflikte gelöst werden müssen, damit die Photovoltaik ihren Beitrag für den Klimaschutz vollumfänglich leisten kann.

Weiterlesen …

Nadine Masshardt neue SES-Stiftungsratspräsidentin

Aufgrund seiner Wahl zum künftigen Basler Regierungspräsidenten tritt Beat Jans nach fünf Jahren als Präsident der Schweizerischen Energie-Stiftung SES zurück. Als Nachfolgerin hat der Stiftungsrat die Berner Nationalrätin Nadine Masshardt gewählt.

Weiterlesen …

Klimastrategie: Die Energiewende muss rascher erfolgen

Heute hat der Bundesrat die langfristige Klimastrategie der Schweiz bekannt gegeben, mit der er die Pariser Klimaziele erreichen will. Die Strategie zeigt, dass die Energiewende dringlich und Netto Null machbar ist. Aber es braucht mehr Tempo.

Weiterlesen …