100 PRO - Faktenblatt Wasserkraft

100 PRO - Faktenblatt Wasserkraft

In den letzten 60 Jahren hat sich die Stromproduktion aus Wasserkraft von 13 TWh (1952) auf über 35 TWh (2010) erhöht. Heute (2010) stammen rund 55 Prozent des in der Schweiz erzeugten Stroms aus der Wasserkraft. Diese Basis hat auch zukünftig Bestand. Die Wasserkraft wird den Grossteil der erneuerbaren Energie liefern, die die Schweiz benötigt. Das Zubaupotenzial, welches noch umwelt- und vor allem naturverträglich erschlossen werden kann, ist mit netto 1-1.5 TWh nicht unbedeutend, aber doch limitiert, denn mit Stand 2012 werden mehr als 95 Prozent des erschliessbaren Potenzials genutzt. Das Zubaupotenzial der Wasserkraft ist auch aus folgendem Grund limitiert: Bei Neukonzessionierungen der alten Werke, welche heute kein oder nur minimalstes Restwasser abgeben, müssen die Restwassermengen den Anforderungen des neuen Gewässerschutzgesetzes angepasst werden. Dadurch entfallen gemäss dem Bundesamt für Energie rund 1,4 TWh Strom.

Dieses Faktenblatt ist im Rahmen der «Broschüre «Strommix 2035 - 100 PRO einheimisch, erneuerbar, effizient» der Umweltallianz entstanden. Die Umweltallianz vereinigt Greenpeace, Pro Natura, VCS, WWF, BirdLife und die SES. Ziel ist die Koordination der politischen Aktivitäten der Organisationen. Ein gemeinsames, grosses Projekt ist die Begleitung der politischen Debatten um die Energiewende.

Weitere Informationen

Felix Nipkow

Felix Nipkow
Projektleiter Strom & Erneuerbare

Tel. 044 275 21 28
Mail: felix.nipkow@energiestiftung.ch
Twitter: @FelixNipkow

Zurück

Kontakt

Valentin Schmidt

Valentin Schmidt
Leiter Politik & Kommunikation

044 275 21 23
E-Mail