Beat Jans neuer SES-Präsident

Nach zwölf Jahren an der Spitze der Schweizerischen Energie-Stiftung SES tritt der Badener Stadtammann und Alt-Nationalrat Geri Müller zurück. Neu wird der Stiftungsrat der SES vom Basler Nationalrat und Energiepolitiker Beat Jans präsidiert.

2016 feiert die Schweizerische Energie-Stiftung SES ihr vierzigjähriges Bestehen. Seit 1976 setzt sich die Fachorganisation für eine nachhaltige Energieversorgung der Schweiz ein. Sechs StiftungsratspräsidentInnen haben die SES in dieser Zeit angeführt. An der gestrigen Sitzung des Stiftungsrats ist es nun zur siebten Mandatsübergabe gekommen: Alt-Nationalrat Geri Müller hat das Zepter an SP-Nationalrat Beat Jans übergeben.

Geri Müller: Blick für globale Zusammenhänge
Mit dem Austritt aus dem Nationalrat legt Geri Müller auch sein Mandat als Präsident des SES-Stiftungsrats nieder. Seit 2004 hat Müller den Stiftungsrat mit seiner Weitsicht geprägt und die SES durch die energiepolitisch turbulenten Jahre nach der Fukushima-Katastrophe geführt. Vor allem auch profitierte die SES von Geri Müllers aussenpolitischer Erfahrung und von seinem grundlegenden Verständnis für geopolitische Zusammenhänge. Die SES dankt für die langjährige und gute Zusammenarbeit und wünscht Geri Müller alles Gute für die Zukunft.

Beat Jans: Erfahrung aus Politik und Praxis
Mit dem Basler SP-Nationalrat Beat Jans gewinnt die SES einen kompetenten Energiepolitiker und Kenner der Schweizer Stromwirtschaft. Der gelernte Landwirt, diplomierte Agrotechniker TTL und Umweltnaturwissenschafter ETH ist als Mitglied der Energiekommission des Nationalrats UREK-N gut vernetzt und nahe am politischen Prozess. Durch sein Verwaltungsratsmandat bei den Industriellen Werken Basel IWB kennt der neue SES-Stiftungsratspräsident die Anliegen der Stromwirtschaft aus erster Hand. Als ehemaliger Projektleiter Umweltpolitik und Mitglied der Geschäftsleitung bei Pro Natura bringt Jans zudem wertvolle Erfahrungen aus der NGO-Welt mit.

Die SES ist hocherfreut und überzeugt, unter der Führung von Beat Jans bestens für die energiepolitischen Herausforderungen der kommenden Jahre gerüstet zu sein: den Atomausstieg der Schweiz und den Umbau der Energieversorgung im Rahmen der Energiestrategie 2050.

Bildmaterial

Weitere Informationen

Beat Jans

Beat Jans
SES-Stiftungsratspräsident

Mobile: 076 346 86 43
Mail: beat.jans@parl.ch

Zurück

Beat Jans neuer SES-Präsident

Nach zwölf Jahren an der Spitze der Schweizerischen Energie-Stiftung SES tritt der Badener Stadtammann und Alt-Nationalrat Geri Müller zurück. Neu wird der Stiftungsrat der SES vom Basler Nationalrat und Energiepolitiker Beat Jans präsidiert.

2016 feiert die Schweizerische Energie-Stiftung SES ihr vierzigjähriges Bestehen. Seit 1976 setzt sich die Fachorganisation für eine nachhaltige Energieversorgung der Schweiz ein. Sechs StiftungsratspräsidentInnen haben die SES in dieser Zeit angeführt. An der gestrigen Sitzung des Stiftungsrats ist es nun zur siebten Mandatsübergabe gekommen: Alt-Nationalrat Geri Müller hat das Zepter an SP-Nationalrat Beat Jans übergeben.

Geri Müller: Blick für globale Zusammenhänge
Mit dem Austritt aus dem Nationalrat legt Geri Müller auch sein Mandat als Präsident des SES-Stiftungsrats nieder. Seit 2004 hat Müller den Stiftungsrat mit seiner Weitsicht geprägt und die SES durch die energiepolitisch turbulenten Jahre nach der Fukushima-Katastrophe geführt. Vor allem auch profitierte die SES von Geri Müllers aussenpolitischer Erfahrung und von seinem grundlegenden Verständnis für geopolitische Zusammenhänge. Die SES dankt für die langjährige und gute Zusammenarbeit und wünscht Geri Müller alles Gute für die Zukunft.

Beat Jans: Erfahrung aus Politik und Praxis
Mit dem Basler SP-Nationalrat Beat Jans gewinnt die SES einen kompetenten Energiepolitiker und Kenner der Schweizer Stromwirtschaft. Der gelernte Landwirt, diplomierte Agrotechniker TTL und Umweltnaturwissenschafter ETH ist als Mitglied der Energiekommission des Nationalrats UREK-N gut vernetzt und nahe am politischen Prozess. Durch sein Verwaltungsratsmandat bei den Industriellen Werken Basel IWB kennt der neue SES-Stiftungsratspräsident die Anliegen der Stromwirtschaft aus erster Hand. Als ehemaliger Projektleiter Umweltpolitik und Mitglied der Geschäftsleitung bei Pro Natura bringt Jans zudem wertvolle Erfahrungen aus der NGO-Welt mit.

Die SES ist hocherfreut und überzeugt, unter der Führung von Beat Jans bestens für die energiepolitischen Herausforderungen der kommenden Jahre gerüstet zu sein: den Atomausstieg der Schweiz und den Umbau der Energieversorgung im Rahmen der Energiestrategie 2050.

Bildmaterial

Weitere Informationen

Beat Jans

Beat Jans
SES-Stiftungsratspräsident

Mobile: 076 346 86 43
Mail: beat.jans@parl.ch

Zurück