Aus für AKW Fessenheim - nur das Datum fehlt

Die SES begrüsst den heutigen Entscheid des EDF-Verwaltungsrats, das AKW Fessenheim stilllegen zu wollen. Damit ist der Weg frei, eines der pannenanfälligsten Atomkraftwerke Europas abzustellen. Ein Ausserbetriebnahmedatum ist jedoch noch nicht bekannt.

«Der Fessenheim-Entscheid ist eine gute Nachricht für die Grossregion Basel», so die Einschätzung von Nils Epprecht, SES-Projektleiter Strom&Atom. «Er zeigt auf, dass Europas Altreaktoren nun definitiv ihr Lebensende erreichen, selbst im AKW-freundlichen Frankreich.»

AKW-Stilllegungswelle steht bevor

In Hinblick auf die AKW-Stilllegungswelle, die uns in den nächsten Jahren erwartet, fällt mit dem AKW Fessenheim (Jahrgang 1978) ein weiterer Dominostein. In der Schweiz soll das AKW Mühleberg (Jahrgang 1971) im Jahr 2019 vom Netz gehen. Damit wird das nukleare Risiko in absehbarer Zeit immerhin etwas abnehmen. Mit dem AKW Beznau 1 steht in der Schweiz allerdings nach wie vor der älteste, noch kommerziell betriebene Reaktor der Welt.

 

Weitere Informationen

Nils Epprecht

Nils Epprecht
Projektleiter Strom & Atom

Tel. 044 275 21 25
Mail: nils.epprecht@energiestiftung.ch
Twitter: @nepprecht

Zurück

Aus für AKW Fessenheim - nur das Datum fehlt

Die SES begrüsst den heutigen Entscheid des EDF-Verwaltungsrats, das AKW Fessenheim stilllegen zu wollen. Damit ist der Weg frei, eines der pannenanfälligsten Atomkraftwerke Europas abzustellen. Ein Ausserbetriebnahmedatum ist jedoch noch nicht bekannt.

«Der Fessenheim-Entscheid ist eine gute Nachricht für die Grossregion Basel», so die Einschätzung von Nils Epprecht, SES-Projektleiter Strom&Atom. «Er zeigt auf, dass Europas Altreaktoren nun definitiv ihr Lebensende erreichen, selbst im AKW-freundlichen Frankreich.»

AKW-Stilllegungswelle steht bevor

In Hinblick auf die AKW-Stilllegungswelle, die uns in den nächsten Jahren erwartet, fällt mit dem AKW Fessenheim (Jahrgang 1978) ein weiterer Dominostein. In der Schweiz soll das AKW Mühleberg (Jahrgang 1971) im Jahr 2019 vom Netz gehen. Damit wird das nukleare Risiko in absehbarer Zeit immerhin etwas abnehmen. Mit dem AKW Beznau 1 steht in der Schweiz allerdings nach wie vor der älteste, noch kommerziell betriebene Reaktor der Welt.

 

Weitere Informationen

Nils Epprecht

Nils Epprecht
Projektleiter Strom & Atom

Tel. 044 275 21 25
Mail: nils.epprecht@energiestiftung.ch
Twitter: @nepprecht

Zurück